WIR FORDERN JETZT DEN STATUS QUO HERAUS

WIE WIR DEINE DATEN SCHÜTZEN

SICHERE DATENBANK
ANONYME BEWERTUNGEN
VERSCHLÜSSELTER DATENVERKEHR
ANONYMES NUTZERPROFIL
PRIVATER SERVER
STÜNDLICHE BACKUPS

Um deine Datensicherheit zu gewährleisten, beinhalten Bewertungen keinerlei Hinweise über ihre Verfasser. Deine Meinung bleibt transparent und sicher.

TRITT UNSERER FACEBOOK COMMUNITY BEI

DAS SAGEN KOLLEGEN

Viktor, 33, Wien

Ich mache mir große Sorgen um die Qualität meiner chirurgischen Ausbildung. Wir haben viele unbesetzte Stellen, ich bin ständig in der Ambulanz. Oberärzte assistieren eher sporadisch. Im Ausbildungs- katalog fehlen mir alle größeren Eingriffe. Strukturierte Ausbildung existiert nicht. Fallzahlen werden uns für das Fach unterschrieben, aber die Erfahrung fehlt. Meine Gegenfächer mache ich deshalb in Hamburg.

Sabine, 34, Graz

Ich suche eine Abteilung für Pädiatrie, an der ich Karriere und Privatleben vereinbaren kann. Ich wünsche mir flexible, familienfreundliche Arbeitszeiten, einen netten Chef und wenig Administration. Für mich ist es wichtiger, Zeit mit meinen eigenen Kindern zu verbringen als stundenlang Patientenakten zu bearbeiten.

Anna, 21, Graz

Eigentlich habe ich keine großen Ansprüche an meine Famulaturen. Ich suche momentan eine Kardiologie, an der die Arbeitsatmosphäre gut ist und sich auch tatsächlich jemand für Famulanten zuständig fühlt.

Paul, 25, Wien

Ich bin aus ursprünglich aus München. Nach dem Studium gehe ich zurück. Die Wartezeit auf die Basisausbildung in Wien ist übertrieben lang. Hier sind zwar die Arbeitszeiten gut, aber ich habe keine Lust auf Hilfs- und Schreibarbeiten. In München erhalte ich sofort meine Approbation und kann danach "echte” Arzttätigkeiten machen. Ich muss zwar länger arbeiten, aber dafür werde ich besser ausgebildet. Außerdem wurden nach der Ärztedemonstration in München im Mai 2019 die Gehälter angehoben.

Andrei, 36, Wien

Damit die postgraduelle Ausbildung in Österreich besser wird, brauchen wir öffentlich einsehbare, strukturierte Ausbildungskonzepte, die bindend sind. Seit 2015 muss jede Abteilung ein solches Ausbildungskonzept haben. Diese müssen bis 2021 für alle einsehbar werden.

Magdalena, 27, Wien

An unserer Klinik werden keine Überstunden dokumentiert. Wir sind unterbesetzt, sodass wir praktisch nie alle Routinetätigkeiten in der regulären Arbeitszeit verrichten, geschweige denn Wissenschaft. Nach dem Nachtdienst bleiben wir immer länger. Es wäre gut, wenn die Ausbildung ein zentrales Thema wird bei der Planung unserer täglichen Abläufe. Ich bewerte jetzt meine Ausbildung in der Hoffnung, dass sich etwas verändert.